13.10.2011

Warum Prüfungen mit Plaketten sichtbar machen?

Prüfplaketten sind sicherheitsrelevante Kennzeichnungen. Sie kennzeichnen für den Nutzer von Geräten, Anlagen und Betriebsmitteln gut sichtbar den sicherheitstechnischen Zustand durch zeitlich befristete Freigabe oder Sperrung.

 

Der Arbeitgeber schützt durch Sichtbarmachung der Prüfungsergebnisse seine Mitarbeiter vor Benutzung eines technisch fehlerhaften Betriebsmittels und so vor möglichen Verletzungen. Prüfplaketten dienen dem Schutz der Mitarbeiter sowie der Sicherheit des Unternehmens bei unzulässiger Benutzung von nicht freigegebenen Betriebsmitteln (Zitat eines verunfallten Mitarbeiters: „Woher sollte ich denn Wissen das die Maschine defekt bzw. gesperrt war …“).

 

Für diesen Ernstfall ist jeder Unternehmer auf der sicheren Seite, wenn er den Prüfstatus am Betriebsmittel sichtbar kennzeichnet. Eine dahingehende aktenkundige und turnusmäßige Belehrung der Mitarbeiter schafft außerdem Sicherheit auf Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.