Was sind Prüfplaketten

Bei Prüfplaketten denken viele zu allererst natürlich an die für jeden Autofahrer unumgängliche TÜV Plakette. Was viele nicht wissen ist, dass Prüfplaketten viel häufiger in anderen  Bereichen zu finden sind.

Geht man von ca. 50 Millionen Fahrzeugzulassungen in Deutschland aus, dann beträgt der Anteil der TÜV-Plaketten verglichen mit der Menge anderer Prüfplaketten vielleicht weniger als 1%. Eine genaue Zahl lässt sich nicht nennen, da es unmöglich ist, die Vielzahl von Geräten, Maschinen und Vorrichtungen zu ermitteln, welche einer regelmäßigen Prüfvorschrift unterliegen.

In welchen Bereichen werden Prüfplaketten eingesetzt?

Zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit hat ein Unternehmer für eine regelmäßige Überprüfung und Wartung von Maschinen, Anlagen und Betriebsmitteln zu sorgen.

Im gewerblichen Bereich ist die regelmäßige Prüfung von elektrischen Geräten, Maschinen und Vorrichtungen, kraftbetätigten Fenstern und Toren, Regalanlagen etc. von denen bei Fehlfunktion eine Gefahr ausgehen kann gesetzlich geregelt. Diese Reglungen finden sich in den einschlägigen DIN, BGV, UVV, TRBS etc. wieder.

Der Fachmann berät sie kompetent zu den jeweiligen Vorschriften und Prüfzyklen und führt die Überprüfung für Sie durch. Die Überprüfung wird in Prüfprotokollen dokumentiert  und mittels einer Prüfplakette am Gerät visualisiert.

Aus der Prüfplakette ist ersichtlich wann die Prüfung erfolgt ist, ob das Gerät in Ordnung ist und ggf. wann die nächste Prüfung durchgeführt werden sollte.

Regelmäßig geprüft werden müssen:

  • elektrische Anlagen, ortsfeste Maschinen, Verteiler- und Schaltschränke, Schalter und Steckdosen
  • ortsveränderliche elektrische Geräte, wie z.B. Drucker, Lampen, PC’s und Monitore, Netzteile, Verlängerungskabel und Verteilersteckdosen
  • medizintechnische Geräte in Labors und Krankenhäusern

Beispiele von Prüfplaketten

Wozu dient eigentlich eine Prüfplakette?

Im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen zur Unfallverhütung oder Qualitätssicherung werden Prüfplaketten eingesetzt um Wartungs- und Instandhaltungsintervalle  direkt am Gerät zu dokumentieren und an die jeweiligen Termine zu erinnern. Damit kann die Sicherheit der Betriebsmittel und die Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleistet werden.

Durch den Einsatz von Prüfplaketten ist auf den ersten Blick die ordnungsgemäße Wartung und Kontrolle der betreffenden Maschinen, Geräte und Anlagen erkennbar. Durch die Visualisierung der Wartungsintervalle und Prüftermine auf den Prüfplaketten, kann jeder sofort erkennen, ob Geräte und Anlagen und andere  Betriebsmittel den gesetzlichen Bestimmungen oder berufsgenossenschaftlichen Normen entsprechen.

Die Prüfplaketten dokumentieren entweder eine erfolgreich durchgeführte Prüfung oder weisen zusätzlich auf den Zeitpunkt der nächsten empfohlenen Prüfung hin.

 

Jahresfarben

Die Farbe von Prüfplaketten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Jedoch hat es sich in der Praxis durchgesetzt,  dass die Prüfplaketten in unterschiedlichen Jahresfarben mit einem zyklusartigen Wechsel nach 6 oder 7 Jahren  angeboten werden. Bei Mehrjahresplaketten richtet sich die Farbe der Plakette nach der ersten angegebenen Jahreszahl.

Durch die Jahresfarben werden notwendige Prüfintervalle sowohl für den Benutzer der Geräte und  Betriebsmittel, als auch für den Prüfer auf einen Blick erkennbar.